FSV-Frauen holen die nächsten drei Punkte beim RFC II

Das erste Verbandsligaspiel des Jahres 2019 beendeten die Frauen des FSV 02 Schwerin am Wochenende siegreich. Gegen das zweite Team des Rostocker FC trat der FSV ersatzgeschwächt an, begann aber sehr konzentriert. Schon in der 7. und 11. Minute ergaben sich die erste Torchancen. In der 13. Minute dann das 1:0 für Schwerin. Line Eisenhardt staubt einen gehaltenen Schuss von Jessica Trautmann ab. Das Tor gibt jedoch keine spielerische Sicherheit. Nachfolgend gibt es kaum konstruktive Spielzüge, da sich immer wieder Fehlpässe einschleichen. So dauert es bis zur 37. Minute ehe Jessica Trautmann schön von Line Eisenhardt in die Tiefe geschickt wird und, frei auf das Tor zulaufend, zum 2:0 erhöhen kann. Im Gegenzug kann Mareike Eitner von 20 Metern frei zum Torabschluss kommen und auf 2:1 verkürzen. Der Ball geht unhaltbar für die Schweriner Torhüterin in die linke obere Ecke.

Nach der Halbzeit spielt der FSV wieder mit mehr Tempo. In der 53. Minute wird eine Doppelchance von J. Trautmann und M. Keding nicht genutzt. Nachfolgend gestaltet der RFC II das Spiel offener und ringt um den Ausgleich. In der 78. Minute kann Außenverteidigerin Hannah Jeske dann mit einem Solo über 70 m und einem platzierten Schuss ins rechte obere Eck Schwerin endgültig auf die Siegerstraße bringen. Am Ende ein hart erarbeiteter aber verdienter Sieg für den FSV. Am nächsten Wochenende geht es zuhause gegen den RFC I, der das Spitzenspiel der Verbandsliga gegen den 1. FC Neubrandenburg mit 1:2 verlor.

FSV mit: Käcker, David, Müller, Vetter, Jeske, Kurow, Preidel, Keding, Trautmann, Eisenhardt, Prigge, Langschwager (66.)

Schreibe einen Kommentar

Specify Facebook App ID and Secret in Super Socializer > Social Login section in admin panel for Facebook Login to work

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.