B-Mädchen verlieren knapp beim Verbandsligaspitzenreiter TSV 1860 Stralsund

Mit 5:4 ( 3:2 ) mussten sich die B-Juniorinnen vom FSV02 Schwerin dem TSV 1860 Stralsund am ersten Spieltag 2019 geschlagen geben. In einem über weite Strecken ausgeglichenen Spiel auf verkürztem Großfeld hatte Stralsund  die bessere Spielanlage, so dass der Sieg letztendlich auch verdient war. Hervorzuheben ist allerdings der kämpferische Einsatz der Schwerinerinnen. Nach 0:2 und 2:4 Rückstand konnte jeweils ausgeglichen werden. Wie in so vielen Spielen dieser Saison, wäre mit mehr Konzentration vor dem Tor auch ein Unentschieden möglich gewesen. Alles in allem war es aber ein guter Auftritt der FSV-Mädchen.. 

Als offizielles Ergebnis fließt das Halbzeitergebnis von 3:2 für Stralsund in die Verbandsligawertung ein. Da die Verbandsliga als 3er-Turnier ausgetragen wird, der SV Waren 09 aber nicht antrat, spielten Stralsund und Schwerin zwei Halbzeiten, damit sich der Reiseaufwand lohnt.

„Im nächsten Spieljahr kommt dann hoffentlich die Rückkehr zum normalen Ligamodus. Gespielt werden soll dann auf verkürztem Großfeld mit der Option Großfeld. Das würde ich sehr begrüßen. Im Moment gibt es im Turniermodus einfach zu viele Halbfeldspiele“, so Schwerins Trainer.

Eine schlechte Nachricht gab es dann auch noch. Sarah zog sich eine Fußverletzung zu – an dieser Stelle gute Besserung. FSV spielte mit: Denise Münchow, Jennifer Labahn, Sarah Münchow, Milena Koslowski, Lena Behring, Nadja Prigge, Severine Rütze, Antonina Grigorjan, Ann-Kathrin Stein

Schreibe einen Kommentar

Specify Facebook App ID and Secret in Super Socializer > Social Login section in admin panel for Facebook Login to work

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.