D-Mädchen stehen nach großem Kampf im Landespokalfinale

Da die Paulshöhe noch gesperrt war, fand das Heimspiel der SG Dalberg/FSV 02 Schwerin gegen den Rostocker FC in Dalberg statt.

Auf dem gut vorbereiteten Platz entwickelte sich das erwartet ausgeglichene und schwere Spiel. Durch die Landesturnierrunden wussten die Trainer, dass der RFC eine spielstarke Mannschaft hat. So verlegte man sich erst einmal auf das verteidigen. Bereits im Mittelfeld konnten viele Situationen geklärt und Konter ausgelöst werden. So war in der 11. Minute Frida Elli Lübbe allein vor dem Rostocker Tor und verwandelte zum 1:0. Die Torhüterin musste nach ihrem Rettungsversuch kurz behandelt werden. Es ging aber für sie weiter.

In der 13. Minute konnte Svenja Dahl dann einen Abschlag abfangen und mit platziertem Schuss auf 2:0 erhöhen.

In der Folge hatte der RFC einige Möglichkeiten. Die Abwehr und Torhüterin Emeliy Götting vereitelten diese jedoch. Lediglich kurz vor Ende der 1. Halbzeit landete im Nachsetzen ein Ball im Tor der Spielgemeinschaft. Torschützin zum 2:1 war Mia Hauptmann.

In Halbzeit zwei war der RFC weiter spielbestimmend. Dalberg/Schwerin kam nur zu einzelnen guten Angriffsaktionen. Es fielen jedoch keine weiteren Treffer. Der Jubel am Ende war groß. „Rene und ich sind wahnsinnig stolz auf die Mädchen. Mit viel Einsatz und ein bisschen Glück haben wir das Endspiel erreicht. Darauf dürfen sich alle Spielerinnen freuen und das schöne Erlebnis genießen.“, so Trainer Andre Schriefer.

Im Endspiel steht, wie erwartet, das Team des 1. FC Neubrandenburg, das den TSV 1860 Stralsund deutlich schlug.

FSV mit: J. Jahnke, L. Radtke, H. Scholz, S. Dahl, V. Weustenberg, J. Mader, A. Wiesner, E. Götting, F. Lübbe, s. Korn, L. Baumgart

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Stadion und im Freien
Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Gras, Himmel, im Freien und Natur

Schreibe einen Kommentar

Specify Facebook App ID and Secret in Super Socializer > Social Login section in admin panel for Facebook Login to work

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.